Fürth Festival 2017 - Programm Lindenhain, Samstag, 8.7.

17. Open Air Dance Contest ab 14 Uhr

 
 

veranstaltet vom Jugendkulturmanagement con-action in Zusammenarbeit mit Mista Spike, gesponsert von Der Beck und OBI.

14 Uhr: Open Air Dance Contest

 

Der Open Air Dance Contest ist eine Tradition des Fürth Festivals und eine feste Größe im Kalender der süddeutschen Tänzerinnen und Tänzer im HipHop- und Streetdance. Seit Jahren im stetigen Wachstum und Wandel befindlich, gibt es auch 2017 wieder einige Neuerungen, denn erstmalig wurden die Startplätze limitiert, damit auch alle aktuellen Kategorien im Zeitrahmen untergebracht werden können! Begonnen wird heuer mit dem Teen Contest, an dem maximal 12 Crews im Durchschnittsalter von 10 bis 14 Jahren teilnehmen können. Getanzt wird zuerst die Pre-Selection, in der sich die besten vier Gruppen für das Finale qualifizieren, in dem dann die Sieger des Teen Contests 2017 ermittelt werden, die mit Pokalen und einem Preisgeld von € 100,00 für die beste Crew nach Hause gehen.

Im Kids Contest treten die Kleinen an, die im Durchschnitt zwischen sechs und elf Jahre alt sind und immer wieder für Begeisterungsstürme suchen, weil sie schon derartig professionell auftreten, dass man aus dem Staunen gar nicht mehr rauskommt. Bei den Kategorien Solo und Duo gilt „nomen est omen“. Diese Kategorien gibt es seit 2016 bei Open Air Dance Contest, da diese Tanzformen sehr populär geworden sind und wir immer neue Ideen und Strömungen aufgreifen. In diesen Kategorien können die Tänzerinnen und Tänzer zwischen 10 und 27 Jahren alt sein. Zwischen all den Contests gibt es Auftritte im Rahmen der Open Dance Stage. Diese ist dafür da, allen Crews sowie Tänzerinnen und Tänzern eine Plattform zu bieten, die keine Lust auf Wettbewerb haben, zu jung, zu alt, zu viele sind oder andere Tanzformen performen als HipHop- und Streetdance. In dieser Kategorie ist alles möglich: Standart, Bellydance, Flamenco, Breakdance … Es sind keine Grenzen gesetzt.

 

Um 20 Uhr startet dann die Offene Fränkische Meisterschaft im HipHop und Streetdance, die heuer bereits zum 11. Mal im Rahmen des Open Air Dance Contest stattfindet. Viele szenebekannte Tänzerinnen und Tänzer entstammen den Crews, die diese Meisterschaft schon gewonnen haben:

2007 Einfach So

2008 Destiny

2009 NoFear

2010 A4O Lost Souls

2011 BDC Future Skillz

2012 NoFear

2013 Kweenz

2014 A4O Lost Souls

2015 W.I.M.D. Crew

2016 #NotReal

 

Moderiert wird der Dance Contest heuer von Tobby Beier von Radio Energy und Mista Spike, der die Veranstaltung zusammen mit dem Jugendkulturmanagement con-action organisiert.

Infos zu Jury, Special Guests und allem anderen gibt es auch auf der Hompepage:

https://www.3daysofyoungculture.de/dance-contest-2017/

Auch 2017 wird das gläserne „ Angekommen TV-Studio“ wieder vor Ort sein! Das fahrende TV-Mobil des Projektes „Angekommen in Fürth“ wird live über das Internet vom Fürth Festival berichtet. Am TV-Stand gibt es Interviews und die Möglichkeit, auch mal vor oder mit der Kamera zu arbeiten. Infos und Sendung auf www.angekommen-in-fuerth.de 

 

Ende: 23.00 Uhr

Kategorien 2017:

FuN Dance Show

Kein Wettbewerb, nur Spaß! Alle Genres, Stile und Altersgruppen sind möglich.

Kids Contest

Crew- Wettbewerb für die jüngeren Tänzerinnen und Tänzer im Alter von 6 bis 12 Jahren.

Teen Contest

Crew- Wettbewerb für Jugendliche von 11 bis 15 Jahren.

Solo Contest

Wettbewerb für Solotänzer und Tänzerinnen ab 10 Jahren.

Duo Contest

Wettbewerb für Duos ab 10 Jahren.

10. Offene Fränkische Meisterschaft

im HipHop- und Streetdance mit Crews aus ganz Franken und darüber hinaus.

Jury 2017:

Karen ist Headcoach des „Enceety Projects“, das zu den Top-10-Formationen in Deutschland gezählt wird und dieses Jahr bereits mit dem 1. Platz bei der Süd/Südostdeutschen Meisterschaft die Nominierung für die Europameisterschaft errang. Letztes Jahr wurde Karen bereits süddeutsche Meisterin im HipHop Duo.

Laura fing bereits mit acht Jahren in D´s Dance School mit dem Tanzen an, heute unterrichtet sie selbst dort. Mit ihrem „Team Recycled“ wurde sie bereits mehrfach Deutscher Meister und arbeitet weltweit (u.a. Barcelona, Las Vegas, Valencia) bei internationalen Produktionen als Tänzerin.

Matze ist Bühnentänzer, Coach und Choreograf. Erfahrungen als Bühnentänzer sammelte er seit seinem 15. Lebensjahr auf den großen Bühnen in Paris, Yokohama, Las Vegas und San Diego. Er erreichte bereits den 1. Platz bei Phat Skillz, einem europaweiten Tanztheaterwettbewerb im urbanen Tanz. Mit seiner Formation KeraAmika erreichte er den 2. Platz beim Dance Delight World Final in Tokyo/Japan, den 3. Platz beim HipHop International World Final in San Diego/USA, wurde 4-facher Deutscher und 3-facher Europameister im Hip Hop & Urban Dance.

Slawo war schon in der Türkei, Schweiz, England und vielen anderen Ländern, u.a. mit der Grup Hepsi, auf Tournee und arbeitet als Choreograf und Tänzer für Musikvideos, Livekonzerte und Shows. Mit Lemon Ice, Doreen und anderen Künstlern dreht er international bekannte Videoclips.

Verena-Rosa begann im Alter von drei Jahren mit Ballett, wechselte mit 14 Jahren zum Videoclipdancing und wurde bereits mit 15 Jahren zum Coach von D!s World/ D!'s Dance Club. Sie betreute ein Jahr als Headcoach die Ratiopharm Ulm Dancers und ist als Tänzerin für nationale und internationale Künstler und Shows tätig. Seit August 2014 ist Verena Mitglied bei „Team Recycled“.

Special Guests 2017:

ceM.J. & The J.'s sind eine Gruppe von Ehrungskünstlern, die Michael Jackson Tribut zollen.
Zu ihrem Programm gehören 16 Songs des King of Pop, die originalgetreu dargeboten werden. Frontman ceM.J. leitet die Crew und ist für das Bühnenkonzept verantwortlich.
Seit 2009 ist ceM.J. Teil des Open Air Dance Contests und tritt regelmäßig als Special Guest mit wechselndem Programm auf. Auch dieses Jahr ist er zusammen mit seiner Tanzgruppe dabei und performt zwei Songs aus seiner Bühnenshow. Dieses Jahr wird es bad & sexy!

Dolla the Future Amerikanischer HipHop aus Franken.

Horny & friends zeigt einige Ausschnitte aus der über 20-jährigen künstlerischen Laufbahn Hornys. Er war in den vergangenen 15 Jahren nicht nur als Moderator, sondern auch als Special Guest, Tänzer, Choreograph und Mitveranstalter beim Open Air Dance Contest tätig. Dieses Jahr nimmt er seinen Abschied und dazu hat er sich noch einmal was ganz besonderes einfallen lassen.

Waheya …der irgendwie indianische Klang beim Aussprechen dieses Wortes verrät schon die Erfahrung, die Liebe und die Spiritualität, die in ihrer Musik steckt.
Deutscher, sehr poetischer Sprechgesang verbunden mit einer Menge Soul, ein paar eingängigen Bläserlinien und viel Erfahrung, das ist Waheya. Und so klingen auch die Songs der Brüder Felix und Daniel, die mit viel Liebe und hochkarätigen Musikern im Studio in ihrer Heimat Berlin entstanden sind. Viele dieser Songs sind noch unveröffentlicht, jedoch bereits fester Bestandteil in ihrem Live-Programm.

Wulan … Bellydance around the world… magisch!

Auch das gläserne „Angekommen TV-Studio“ wird wieder vor Ort sein.
Das fahrende TV-Mobil des Projektes „Angekommen in Fürth“ wird live über das Internet vom Fürth Festival berichten. Am TV-Stand gibt es Interviews und die Möglichkeit, auch mal vor oder mit der Kamera zu arbeiten. Infos und Sendung auf www.angekommen-in-fuerth.de.


Ende: 23 Uhr