Stadtpark am Sonntag, 10.07.2022

Parkbühne beim Zukunftsfestival Fürth im Übermorgen

Im Fürther Stadtpark auf der Liegewiese unterhalb der Engelhardstraße findet zum zweiten Mal das Zukunfts- und Nachhaltigkeitsfestival Fürth im Übermorgen statt. Vom 7.-10. Juli 2022 bietet die Stadt Fürth dort gemeinsam mit vielen Partnerorganisationen ein buntes Festivalprogramm voller Workshops, Aktionen, Vorträge und in Kooperation mit dem Fürth Festival abwechslungsreiche Kulturgenüsse auf der „Parkbühne“. Die Aktionen, Workshops und Vorträge findet sich auf der Festivalseite www.fuerth-im-uebermorgen.de. Gefördert wird es das Zukunftsfestival durch die Stiftung der Familie Schreier und Engagement Global mit ihrer Servicestelle Kommunen in der Einen Welt mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ). Genießt mit uns den Sommer und gestaltet die Zukunft mit!

Argile Trance Project

Stadtpark

Argile spiegelt vielfältige musikalische Einflüsse aus 40 Jahren Bandgeschichte. Die langjährige Zusammenarbeit mit vielen afrikanischen, amerikanischen oder auch indischen Musikern ist natürlich neben anderen Einflüssen in dieser Musik jenseits von "Weltmusik" nachzuhören. Den Sound prägen groovende Rhythmen mit der von Edda B. Lang gespielten Handpan zusammen Udu, Ibu und Djembe von Hamidou. Über diesem Klangteppich fliegen Dieter Weberpals' Melodien auf den unterschiedlichsten Flöten oder als Gesang.
Edda B. Lang ist Künstlerin, Musikerin, Kreativschaffende aus Fürth. Ihre Konzerte mit Handpans oder im Duo mit Marcus Baudenbacher (New Hippie Music) kann man regelmäßig beim“KofferHofMarkt” in der Kofferfabrik Fürth erleben. Der in Nürnberg geborene Dieter Weberpals liebt spannende interkulturelle Begegnungen, Afrika, die Musik von Herbie Mann und vielen Flötist*innen aus der ganzen Welt. Er spielt seit 30 Jahren in ganz Europa und in Afrika mit vielen bekannten Musiker*innen der Weltmusikszene wie z.B. Sona Diabaté, Famoudou Konaté, Andrea Wolper, Sourakata Koite, Mal Waldron, Moussa Diallo, Dr. Meki Nzewi, Sarah Ndagire, Dr. Rainer Polak, Ramesh Shotham, James Wilding, Rainer Seiferth, Luis Caruana oder El Houssaine Kili.

Ensemble e!motion 2022 – Tanz, Improvisation & Performance

Stadtpark

Das Projekt vereint Menschen mit unterschiedlichen künstlerischen Vorerfahrungen aus den Bereichen Tanz, Theater & Performance. Unter der Leitung der freischaffenden Fürther Künstlerin Anne Devries werden Performances entwickelt, die Tanz- und Bewegungs-Improvisation als eigenständige performative Kunstform für Mitwirkende und Zuschauende erfahrbar machen. Für "Fürth im Übermorgen" ist eine Kooperation mit Live-Musik geplant.

Improvisation bedeutet sich stets neu auf jeden Moment einzulassen: Wach zu sein für die Impulse, die von den anderen ausgehen. Selbst klare Impulse setzen. Beziehungen herzustellen – zum Raum und zu dem, was im Raum entsteht. Alles was geschieht, war vorher so nicht da und wird es auch nicht wieder sein. Die Zuschauenden werden Zeuge von Choreographien, die im Augenblick entstehen – vergehen – entstehen.

Ein wirkliches hinhörendes Miteinander lässt die magischen Momente entstehen, die im gleichberechtigten Zusammenspiel von Ich, Du und Wir ein größeres Ganzes wahrnehmbar werden lassen. 
Wie anders würde die Welt aussehen, wenn das durchgehend auf "die Bühne des echten Lebens" übertragen werden würde...

Oscar der Klimaclown

Stadtpark

Für Kinder, Jugendliche und solche die es geblieben sind! Keulen, Messer, ein tanzender Besen und noch vieles mehr werden durch die Luft gewirbelt, ein etwas andere Geschichte wird erzählt. Eine Geschichte über Menschen, Tiere, Natur, Probleme, Schwierigkeiten und wie wir diese überwinden… Utopie oder Vision, wer weiß das schon….

Marc Vogel, Gaukler, Clown, Lebenskünstler lädt mit einem seiner Lieblings-Charakteren, dem Clown Oscar, Groß und Klein auf eine Reise zum Lachen und Nachdenken ein….
Marc Vogel aus Fürth steht nun seit mehr als 20 Jahren auf Bühnen in Fürth und der halben Welt. Das Repertoire ist weit gefächert, Feuertanz, Artistik, Gaukelei, Jonglage und Schauspiel werden auf verschiedenste Arten präsentiert.

Seine Shows begeistern Kinder wie Erwachsene und zaubern allen ein Lächeln auf die Lippen. Weitere Infos siehe www.feuerspiel.de

Volle Möhre! Improvisationstheater

Stadtpark

Improvisationstheater – das bedeutet: rasante Spontaneität, ungeahnte Tiefe, herzzerreißende Dramatik und hochexplosiver Humor auf der Theaterbühne. Als eine der erfolgreichsten Improvisationstheater-Gruppen Frankens verstehen sich die Spieler von „Volle Möhre!” bestens darauf, die Vorgaben und Szenenwünsche des Publikums wie aus dem Nichts kreativ in fesselnd-unterhaltsame Stücke mit Charme, Niveau und einer ordentlichen Portion Lachmuskel-Training zu verwandeln. Seien Sie mit dabei, wenn es in der Glückserei heißt: „5, 4, 3, 2, 1 – VOLLE MÖHRE!

Vom Applaus angetrieben entstehen immer neuen Spielformaten und beständig wachsenden Einblicken in die Geheimnisse des Unplanbaren auf der Bühne. 

Beständig gilt es Blockaden, festgefahrene Spielmuster oder andere Hindernisse zu überwinden. All dem stellt sich Volle Möhre!, um im richtigen Moment das Leben auf den Brettern die die Welt bedeuten frei fließen lassen zu können. Denn sowohl für Publikum als auch für die Spieler gibt es nichts Schöneres als wenn sich all die lustigen, tragischen, romantischen und rasanten Szenen irgendwie ECHT anfühlen. Dann schreiben sich die Geschichten auf der Bühne wie von selbst und die Spieler wachsen wie von Zauberhand über sich selbst hinaus. Das ist Improtheater in seiner besten Form und mit nicht weniger geben wir uns zufrieden. Volle Möhre! hat diesen besonderen Anspruch und das wissen und spüren auch unsere Zuschauer.

Erik Stenzel - klima-politischer Liedermacher

Stadtpark

Der Nürnberger Liedermacher und studierte Geograph möchte mit seinem Debut-Album „Augen auf“ ein stärkeres Bewusstsein schaffen für die Welt, in der wir leben und für die Welt, in der wir einmal leben wollen. Augen auf für Klimawandel, Konsumverhalten und politischen Rechtsruck. Als besorgter Bewohner dieser Erde versucht er seine Umwelt ein Stückchen besser zu machen. 

Erik Stenzel über sich: Ich habe das Privileg, mit offenen Augen und Ohren durch die Welt gehen und mir dabei Gedanken machen zu können. Gedanken, die ich gerne teilen möchte, denn erst beim Hinhören und -sehen fallen die vielen Ungereimtheiten in unserer Welt, ja selbst auf unser Insel der Glückseligkeit hier in Deutschland, auf. Um die Herausforderungen und Krisen der Gegenwart zu bewältigen und die Katastrophen der Zukunft abzuwenden, braucht es eine aufgeklärte, verantwortungsbewusste und aktive Gesellschaft, die ihr Schicksal in die Hand nimmt. Ich möchte als Liedermacher meinen Teil dazu beitragen, diesem Ziel ein Stück näher zu kommen.

Cynthia Nikschas and Friends - Stimme, Text und Groove

Stadtpark

Die aus einer Musikerfamilie stammende Songschreiberin, Sängerin und Gitarristin wurde zuerst 2011 beim Straßenmusikwettbewerb Geldern entdeckt und hat neben namhaften Festivals wie Burg Herzberg, Bardentreffen, Songs an einem Sommerabend oder Tollwood auch schon Auftritte im Fernsehen und Radio absolviert. Sie war unter anderem mit Künstlern wie Clueso; Felix Meyer und Konstantin Wecker auf Bühne und Tour. Es ist vor allem die unkonventionelle, spontane und positive Energie der Künstlerin, die ein stets größer werdendes Publikum immer wieder überrascht und spontan abholt. 

Weitere Anerkennung erhielt Sie 2014 mit dem „FÖRDERPREIS DER HANS-SEIDEL-STIFTUNG“. Weitere Nominierungen folgten in der darauffolgenden Zeit und zuletzt wurde ihr der „FÖRDERPREIS DER LIEDERBESTENLISTE 2019“ verliehen.

Nach „Kopfregal“ (2014) und „Egoschwein“ (2018) erscheint im Sommer 2022 ihr drittes Album “Is’ halt so”. Es zeigen sich ältere, bisher unveröffentlichte Titel, die sich einreihen mit neuen Songs und Arrangements. “Is’ halt so” mit Leben, Farbe und Vorstellungskraft der zierlichen aber stimmgewaltigen Musikerin.
Cynthia ist gerne unangepasst, ist Rebellion, Leidenschaft und pure Energie. Sie kann Mut machen und dabei den Finger in die Wunde legen.
Sie spricht an, konfrontiert, nennt die Dinge beim Namen, scheut keinen Konflikt. Dabei präsentiert sie immer eine positive Weltsicht und gibt eigene Anreize und Impulse für Alternativen und Veränderungen. Menschlichkeit, Ehrlichkeit, Empathie und Vertrauen sind die ihr wichtigen Werte. Wir freuen uns sehr diese Ausnahmekünstlerin in Fürth begrüßen zu dürfen!!!