Fürth Festival 2018 - Programm Königsplatz, Freitag, 13.7.

Königsplatz „Music Rising Festival“

Veranstalter: Vision Fürth, Wirtegemeinschaft Königsplatz und Felicia Peters

15.30 Uhr: Roger n´ 4licia

„Roger n` 4licia“ ist Sängerin Felicia Peters´ neuestes Gitarrenduo. Der Berliner Roger Sitter spielt seit mehr als 16 Jahren elektrische Gitarre bei verschiedenen lokalen Bands wie Fump, und Disco Volante und hat zahlreiche Rockbands auf Festivals in ganz Bayern und in der Türkei begleitet. Mit seiner energetischen Duo-Partnerin präsentiert er zum ersten Mal sehr intensiv seine „akustische“ Seite. Interpretiert werden Titel von außergewöhnlichen Künstlern wie Pink, Alanis Morissette, Janis Joplin, Skunk Anansie, Amy Winehouse und vielen anderen.

www.felicia-peters.com 

 

16.45 Uhr: Fabian Scheuerlein

Fabian Scheuerlein, 25 Jahre jung, Songwriter, Texter, Komponist und ein Musiker, der gerne über sich und den Sinn des Lebens nachdenkt - und singt. Inspiration für seine Songs holt sich der junge Franke an der Ostsee, in Hamburg oder auf Fehmarn, seiner zweiten Heimat, wie er bekennt. Die Leidenschaft gerade für die deutsche Pop- und Jazzmusik und die Chansons haben ihn dazu bewegt, deutschsprachige Lieder zu schreiben. Richtig wohl fühlt sich Scheuerlein im Gypsy-Jazz und im Swing, aber auch die Nähe zum Pop und zur Ballade ist in seinen Songs deutlich spürbar. Dabei setzt der junge Musiker auf ein musikalisches Zusammenspiel akustischer Instrumente wie Akustikgitarre, Kontrabass, Drums, Piano und Geige – purer Gypsy-Sound, der ins Ohr und ins Herz geht und hoffentlich noch lange im Kopf bleibt. Jetzt hat der legendäre Hamburger Musikproduzent Frank Ramond (u. a. Songtexter für Ina Müller, Annett Louisan und Roger Cicero) neue Texte für Scheuerlein verfasst, die dieser in eingängige Songs umsetzte. Entstanden sind Songs mit viel Wortwitz und Melancholie, Musik, die swingt, nachdenklich macht und zum Lachen bringen soll, getreu dem Motto: Glaub mir, das Leben hat keinen Sinn. Das ist ja grad das Geile daran!

17.50 Uhr: Sascha Renier

Nach über 100 Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz kommt der Singer/Songwriter Sascha Renier wieder zu uns! Mit im Gepäck hat er seine neue CD „Zukunft ohne Gold“, die in Zusammenarbeit mit Robert Schuller in den Art Farm Studios entstanden ist. Sascha Renier ist so melodiös und wort-bild-gewandt, wie der französisch anmutende Name prophezeit. Mit Wurzeln in der fränkischen Provinz und seiner musikalischen Heimat Hamburg versteht sich der Künstler als gelungene Mischung mit Zeitgeistreflexion. In seiner musikalischen Laufbahn konnte er das Publikum im Vorprogramm etablierter Acts, wie Nena oder Revolverheld überzeugen.

19.15 Uhr: Hillman´s Blues Band

Mit dem Blues fing in den 90er Jahren alles an. Bald bespielte die Nürnberger Band mit den ersten eigenen Stücken nicht nur die Bühnen in Franken, sondern trat auch im weiteren In- und Ausland (u. a. Norddeutschland, England, Schottland) auf. Wobei sich die Hillman's Blues Band nicht nur dem klassischen Blues verschrieben hat, sondern auch R & B, Soul, Funk und Swing zu Klang kommen lässt. Die Band rockt und sie erzählt musikalische Geschichten. Mal die eigene, mal die anderer. Seit Januar 2014 mit der frischen und ausdrucksstarken Stimme von Claudia Spanhel, ergeben sich weitere Blau-Töne und es werden wieder neue Geschichten geschrieben. Was bleibt, ist die stete musikalische Veredelung des bekannten Funky Rockin’ City Blues. Eine wachsende Sammlung klangvoller Stücke für den Moment, die Lust zu tanzen und mitzusingen. Wie man es von der Hillman’s Blues Band schon immer kennt.

20.45 Uhr: Rusty 5

Mit einem Mix aus Blues, Rock, Soul und einem Hauch Jazz zitiert die Gruppe in ihrem Programm die Großen, genauso wie die Unbekannten. Der organische und unverkennbare Sound schweißt die Arrangements zusammen und auf großen Schnickschnack wird bewusst verzichtet. Mal schmutzig und rau, mal zärtlich und schmeichelnd, aber immer direkt und immer ehrlich! Abwechslungsreich, mitreißend, einzigartig. Wer’s fühlen will, muss hören!

Ende 23.00 Uhr